Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege

Vor dem ersten Gebrauch, unabhängig von dem Verwendungszweck, muss die Kupferdestillieranlage gereinigt werden. Dadurch werden die Verunreinigungen eliminiert, die während des Herstellungsprozesses auftreten können. Ein Destillierkolben benötigt wie auch jedes andere Gerät gute Wartung und Pflege, da es nur auf diese Art und Weise seinen Zweck erfüllen wird.

Falls Sie den Destillierkolben nur einmal pro Jahr verwenden, muss er vor der Lagerung ordnungsgemäß gereinigt werden. Durch die Reinigung werden Schwefelsäure und andere Substanzen entfernt, die während der Destillation an den Wänden des Destillierkolbens angesammelt werden. Füllen Sie den Destillierkolben zur Hälfte mit Wasser und fügen Sie 5% Roggenmehl hinzu. Vor Beginn der Reinigungsdestillation sollten Sie sicherstellen, dass sich im Schwanenhalsrohr und der Serpentinenspirale kein Hindernis befindet. Bauen Sie dann den Destillierkolben zusammen und versiegeln Sie die Verbindungen mithilfe der traditionellen Dichtungstechnik. Wenn Sie den Destillierkolben häufiger verwenden, müssen Sie das Wasser nicht mit Roggenmehl abdestillieren, sondern die Einheit lediglich mit Wasserdestillation reinigen. Lesen Sie auch sorgfältig das Kapitel »Sicherheitsmaßnahmen« durch.

Im Laufe der Zeit oxidiert das Kupfer und nimmt allmählich eine dunkelrote Farbe an. Dies ist ein völlig natürlicher Prozess. Wenn Sie einen leuchtenden Destillierkolben haben möchten, müssen Sie ihn regelmäßig mit geeigneten, nicht scheuernden Reinigern polieren. Das Innere des Kessels kann traditionell mit einem in einer Lösung aus Salz und Zitronensaft getränkten Baumwolltuch oder mit einem feuchten mit etwas Asche beschichteten Tuch gereinigt werden. Die letztere Methode eignet sich zur Reinigung des Destillierkolbens innen und außen. Nach einer solchen Reinigung spülen Sie den Destillierkolben gut mit Wasser ab.

Wenn Sie Ihr Destilliergerät zur Herstellung ätherischer Öle verwenden, beachten Sie, dass die Öle an den Wänden des Destillierkolbens und der Kupferspirale haften bleiben und eine klebrige Kruste bilden. Sie sollten immer alle Teile Ihres Destillierkolbens mit warmem bis heißem Wasser reinigen, um das Fett zu beseitigen, besonders in der Kondensationsspirale, oder es kann mit der Zeit verstopfen. Bitte beachten Sie, dass Destillierkolben, die zur Herstellung von ätherischen Ölen verwendet werden, für die Herstellung von alkoholischen Spirituosen nicht am besten geeignet sind, da Öle mit der Zeit in das Kupfer imprägniert werden und die Spirituosen für den menschlichen Verzehr ungeeignet werden.

Zur Reinigung der Rohre des Destillierkolbens empfehlen wir ein grobes Tuch oder eine Rundbürste für die Reinigung der Flaschen bzw. des Laborzubehörs. Da die Rohre großer Destillierkolben lang sind, können Sie die Bürste oder das Tuch an eine starke Schnur anbinden.