Destillation - Kupfer

Kupfer

Das Kupfer spielt eine wichtige Rolle in der Verbesserung der allgemeinen Gesundheit. Die anti-pathogenen Eigenschaften vermeiden Infektionen zu Hause, auf der Arbeit und in Krankenhäusern.

Die Rohre aus Kupfer werden oft in Rohrleitungen verwendet, da das Kupfer für die Erhaltung der Reinheit des Verbrauchwassers hilft. Das Kupfer hat anti-mikrobakterielle Wirkungen, so dass es Mikroorganismen wie z.B. Bakterien, Viren, Algen und infektiöse Parasiten, die sich in der Wasserversorgung vermehren, verhindert.

Die Gegenstände, die aus Kupfer und Messing hergestellt werden, wie z.B. Türgriffe, Tischplatten, etc. können ebenfalls die Verbreitung von Krankheiten die durch Mikroorganismen provoziert werden, verhindern. Die Ansteckung von Lebensmitteln durch Mikrobakterien kann durch die Verwendung von Kupfermaterialien bei der Vorbereitung der Lebensmittel verringert werden. Neue Forschungen zeigen uns, dass Escherichia coli O157, eine Variante der E.coli Bakterie, besonders tödlich, nach einigen Stunden in direktem Kontakt mit einer Oberfläche aus Kupfer stirbt , genauso wie auf trockenen Oberflächen. Diese tödliche Bakterie kann ungefähr einen Monat in Edelstahl überleben, Material welches häufig während der Lebensmittel-Vorbereitung verwendet wird sowie in den Dampf-Destillierinstrumenten für Pflanzen.

Krankenhäuser und Kliniken haben zufällige Übertragungen von Mikroorganismen durch anti-bakterielle Wandfarbe und die Umstellung auf Kupfer-Türgriffe und anderes Zubehör aus Kupfer verringert. Das Kupfer wird auch in der Herstellung von Antibiotika verwendet, um diese unverändert zu halten.

Warum verwenden wir Kupfer in einem Destillierkolben?

Das Kupfer wird traditionell in der Herstellung von Destillierkolben wegen folgender Gründe verwendet:

Seit jeher wird Kupfer schon in der Herstellung von Destillierkolben verwendet. Mit der Entwicklung der Zeiten und Technologien wurden neue Materialien eingeführt, wie z.B. Edelstahl (Inox). Dennoch wird das alte Europa nie ihre Destillierkolben aus Kupfer durch andere Materialien eintauschen, gerade wegen deren Haltbarkeit und Sauberkeit, die die Endergebnisse positiv beeinflussen.