Aromatherapie

Die Aromatherapie ist eine Form der alternativen Medizin, die 1973 ihren Namen bekam, als der französische Chemiker und Professor R. M. Gatefosse ein Buch veröffentlichte, in dem er die therapeutische Verwendung von ätherischen Ölen vorstellte. Es kann als die Verwendung von ätherischen Ölen zur Verbesserung der Gesundheit und der körperlichen und geistigen Vitalität definiert werden. Es wird durch Inhalation, Auftragen auf die Haut und Verwendung im Raum durchgeführt. Mit einem integrierten Ansatz für den Einzelnen möchte er alle Aspekte der Persönlichkeit in Einklang bringen und die Gesundheit verbessern.

Die Aromatherapie hat ihre Wurzeln in der Antike, fand ihren Platz auch in der Bibel, wo der Herr dem Moses Anweisungen gibt für die Zubereitung der heiligen Salbe aus der Myrre. Alle alten Zivilisationen verwendeten aromatische Materialien zur Auffrischung von Räumen, Parfüms und medizinische Präparate. Ätherische Öle waren die Grundlage für die Abwehr von Infektionskrankheiten.

Ätherische Öle und andere aromatische Präparate wirken auf zwei Arten auf den Menschen. Sie gelangen über das Riechsystem in das limbische System und von dort in das Gehirn oder durch die Haut in den menschlichen Körper. Ätherische und Basisöle können in Form von Sprays, für direkte Inhalationen, Anwendung auf der Haut und andere  Weisen verwendet werden. Wir kombinieren ihre Eigenschaften im Kampf gegen Viren und Bakterien, Pilze und andere Unannehmlichkeiten auf der Körperebene, und auch psychisch, das sie Depressionen beseitigen, beleben, beruhigen, ins Schlaf geleiten oder einfach nur entspannen.