Alquitar ermöglicht dem Benutzer sowohl Wasser- als auch Dampfdestillation. Abnehmbares Zwischengitter ermöglicht das Aufsteigen von aromatischem Material über die Wasseroberfläche, so dass man auf diese Weise ätherische Öle und Hydrolate gewonnen kann. Aufgrund der Form des Destillierapparates selbst ist der Wirkungsgrad bei der Dampfdestillation geringer, daher wird für die Wasserdampfdestillation empfohlen, Destillierapparate mit Hals zu verwenden.

Alquitar ist sehr beliebt bei uns im Karst und in Brkini, woher auch der Name stammt. Es hat auch eine lange Tradition in einigen Teilen Spaniens, Portugal und Italien. Es wird hauptsächlich für die Destillation von Wacholderbranntwein und Weinbrand, auch bekannt als »Grappa« verwendet. Dies ist hauptsächlich auf den längeren Destillationszyklus zurückzuführen. Der Kopf des Destillierapparats wird mit einem halbkreisförmigen Behälter abgeschlossen, in dem Dampf gesammelt wird und über ihm kaltes Wasser steht. Wenn der Dampf in Kontakt mit der kühlen Oberfläche des Behälters kommt, verflüssigt er und fließt durch einen speziellen geformten Auslasshahn. Der obere Teil des Kopfes ist mit zwei Anschlüssen ausgestattet (neben dem, aus dem das Kondensat herausfließt), die für einen  leichteren Wechsel des Kühlwassers bestimmt sind. Auf den unteren wird die Kaltwasserzufuhr angeschlossen, der obere dient dagegen dem Heißwasserablauf. 

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Wir empfehlen, die die Folgende Artikel zu lesen:

Benötigen Sie zusätzliche Informationen oder Hilfe bei der Auswahl? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular und wir helfen Ihnen gerne weiter.