Pflanzliches Glycerin

Januar 26, 2020

Glycerol, Glyzerin, auch Glycerin, 1,2,3-Propantriol oder Propan-1,2,3-triol ist der Trivialname und die gebräuchliche Bezeichnung für die chemische Verbindung mit der Formel CH2OH-HCOH-H2COH. Pflanzliches Glycerin findet man häufig in kosmetischen Produkten, auch in Bio-Kosmetika. Bei der Dosierung ist jedoch Vorsicht geboten. Es trocknet die Haut in übermäßigen Mengen aus.

Glycerin ist eine viskose Flüssigkeit mit süßem Geschmack, die farblos und geruchlos ist. Es ist löslich in Alkohol und Wasser, jedoch nicht in Ölen. Wegen seiner wasserbindenden Eigenschaften ist Glycerin in Kosmetikartikeln als Feuchtigkeitsspender enthalten. Wenn Sie in der Küche ein geöffnetes Fläschchen Glycerin stehen lassen, werden Sie nach einer Weile 80% Glycerin und 20% Wasser im Fläschchen vorfinden. In der Kosmetik funktioniert es genauso.

In der Natur wird Glycerin hauptsächlich als Bestandteil pflanzlicher und tierischer Fette verestert. Pflanzliches Glycerin entsteht als Nebenprodukt der Saponifikation bzw. der Verseifung oder durch Hydrolyse von Palmöl und Kokosöl.

Bis 1889 wusste man nicht, wie man pflanzliches Glycerin, das während des Verseifungsprozesses entsteht, gewinnen kann. Damals wurde es für die Herstellung von Nitroglycerin benötigt, aus dem Dynamit hergestellt wurde. Infolgedessen ist die Seifenherstellung äußerst rentabel geworden. Die Seife wird hergestellt, indem Fett und eine starke Basis miteinander gemischt werden. Wenn die Reaktion zwischen dem Fett und der Basis stattfindet, wird Glycerin auch als Nebenprodukt der Seife erzeugt. Hersteller von natürlichen Seifen gießen alles in eine Gießform, in der die Mischung aushärtet und zu Seife reift. Derartige Seifen sind extrem feuchtigkeitsspendend, da sie viel Glycerin enthalten. Industrielle Seifenhersteller hingegen, hören an diesem Punkt nicht auf, sondern fügen der Mischung Meersalz hinzu, wodurch das Salz auf der Oberfläche schwimmt und eine glycerinreiche Flüssigkeit zurückbleibt. Leider werden derartige Seifen, die die Haut austrocknen, auch gut verkauft. Glücklicherweise wird Glycerin an Kosmetikunternehmen verkauft, die es in Feuchtigkeitscremes mischen, die gerne von Kunden mit trockener Haut gekauft werden.

Heutzutage wird Glycerin durch Hydrolyse von Palmen- und Kokosöl unter hohem Druck und hohen Temperaturen gewonnen. Ein solches pflanzliches Glycerin ist auch viel konzentrierter und reiner. Es wird für kosmetische Zwecke als Bestandteil von Arzneimitteln, Lebensmitteln, Schmiermitteln und in der Industrie verwendet.

Pflanzliches Glycerin (99%) ist auch bei uns erhältlich, in unserem Onlineshop Unguentarium. Es ist sowohl in Einzel- und Großhandelsmengen erhältlich. 




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Geranien-Hydrolat

Februar 04, 2020

Das Hydrolat entsteht bei der Wasserdampfdestillation von organischem ätherischem Geranien-Öl. Der Geruch des Geranien-Rosenwassers ist süß rosig. Es besteht aus 30-45% Alkoholen und 39-42% Ketonen. Es hat analgetische, gerinnungshemmende, entzündungshemmende, antivirale, bakterizide, sedierende, abschwellende, verdauungsfördernde, expektorierende, lipolytische, mukolytische, sedierende und stimulierende Eigenschaften.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Verwendung von pflanzlichem Glycerin

Januar 29, 2020

Pflanzliches Glycerin, auch Glycerol oder Glyzerin genannt, ist eine organische Verbindung und ein Nebenprodukt der Seifenherstellung und wird massenweise durch Hydrolyse von Palmen- und Kokosöl unter hohem Druck und hohen Temperaturen gewonnen. Pflanzliches Glycerin ist außerdem viel konzentrierter und reiner. Es ist löslich in Alkohol und Wasser, jedoch nicht in Ölen. Es hat einen süßen Geschmack, ist transparent, geruchlos und völlig ungiftig. Es ist in der Kosmetik-, Pharmazie- und Lebensmittelindustrie weit verbreitet.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Methoden zur Gewinnung von aromatischen Substanzen aus Pflanzen

Januar 15, 2020

Konzentrierte aromatische Bestandteile in Pflanzen werden auf verschiedene Arten erzeugt. Die daraus resultierenden Extraktionen können ätherische Öle oder Extrakte sein. In der Aromatherapie werden am meisten ätherischen Öle verwendet, während andere Präparate vor allem in der Parfümerie und Kosmetik verwendet werden.

Vollständigen Artikel anzeigen →

x