Lavendel vermehren

März 20, 2019

Lavendel vermehren

Nun haben wir einige Grundarten und Hybriden von Lavendel beschrieben sowie die Bedingungen, unter denen Lavendel am besten gedeiht. In diesem Artikel werden wir uns der tatsächlichen Vermehrung von Lavendel widmen. Die preisgünstigste Variante ist, dass wir die selber ziehen und unseren Lavendel anbauen.

Lavendel aus Samen ziehen

Die meisten Lavendelarten können aus Samen gezogen werden, dies ist jedoch nicht zum Anbau von Lavendelplantagen geeignet. Solche Pflanzen werden sich in der Größe und in der Qualität der Blüten und im Geruch extrem unterscheiden. Falls Sie die auf diese Art und Weise gezüchteten Pflanzen plantagenweise in Reihen anpflanzen würden, bekämen sie eine extrem unregelmäßige und unattraktive Pflanzenart. Der Lavendel wird angebaut für die Herstellung von ätherischen Ölen und wegen seiner Blüten, die getrocknet und verkauft werden können. Das Endprodukt muss standardisiert sein, was bedeutet, dass diese Standardisierung mit Pflanzen erzielt wird, die sich alle in derselben Entwicklungsphase befinden.

Die Lavendelsamen werden in Töpfe für Keimung gepflanzt, die mit Kieselerde, die sauber und feucht sein muss, gefüllt werden. Die Samen sollte man nicht zu tief einpflanzen, da diese für die Keimung Licht benötigen. Die Töpfe werden dann mit einer Folie abgedeckt und das Tablett mit den Töpfchen wird an einem kühlen Ort aufbewahrt; Sie können sie auch im Kühlschrank aufbewahren. Sie müssen nur darauf achten, dass sie nicht dem Frost ausgesetzt werden. Die Samen beginnen innerhalb von zwei bis drei Wochen zu keimen. Sie müssen aufpassen, dass Sie sie nicht zu viel gießen, da der Lavendel extrem anfällig für Pilzkrankheiten der Wurzeln ist.

Lavendel durch Stecklinge vermehren

Alle Arten von Lavendel können durch Stecklinge vermehrt werden. Dies ist auch die üblichste Art der Vermehrung von Lavendel, den wir in der Plantage anpflanzen werden. Auf diese Weise werden Klone der Grundpflanze erworben.

Für den Steckling kann ein völlig weiches oder bereits teilweise holziges Zweigchen verwendet werden. Für die Massenvermehrung hingegen eignen sich am besten weiche Zweigchen einer erwachsenen, gut entwickelten und vor allem gesunden Pflanze. Die Zweigchen werden im Frühjahr oder Herbst eingesammelt, stellen aber tatsächlich junge Sprossen dar, die in etwa 4 bis 6 cm lange Zweigchen geschnitten werden. Auf den unteren zwei Zentimetern werden die Blätter entfernt, der untere Teil des Zweigs wird in ein Wachstumshormon eingeweicht, und das Zweigchen wird in eine sterile und leicht feuchte Erdmischung eingesteckt. Es muss eine solche Mischung aus Erde gemacht werden, die gute Entwässerungsmöglichkeiten gewährleistet, jedoch eine richtige Menge an Feuchtigkeit beibehalten wird, damit die Stecklinge anwachsen können.

 

 

Dann müssen die Stecklinge in ein warmes Gewächshaus gebracht werden, wo sie innerhalb von drei bis fünf Wochen Wurzeln bilden werden. Die etwas mehr hartnäckigeren Lavendelarten bilden ihre Wurzeln viel langsamer als die weniger hartnäckigeren Arten. Die Stecklinge sollten regelmäßig mit Wasser besprüht werden.

Jungpflanzen kaufen

Wenn Sie nicht der geschickteste Gärtner sind, können Sie die Lavendel-Jungpflanzen jederzeit auf einem der vielseitigen Märkte kaufen. Das Angebot ist äußerst vielfältig, jedoch es ist am billigsten, die Jungpflanzen bei einem Gärtner zu kaufen, der diese anbaut und im Großhandel verkauft. Die Gärtner bieten Jungpflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien an, deshalb können diese leicht verwechselt werden. Deshalb sollten Sie alle Markierungen über die jeweilige Pflanzenart sorgfältig überprüfen. Die Jungpflanzen können in Blumenkästen verschiedener Größen oder bereits umgepflanzt in Töpfen gekauft werden. Überprüfen Sie sorgfältig, ob die Jungpflanzen in den Töpfen gut verwurzelt sind.

Je kleiner die Jungpflanzen sind, desto niedriger ist der Preis der einzelnen Pflanzen. Dies ist in der Regel darauf zurückzuführen, dass der Erfolg der Umpflanzung von kleineren Jungpflanzen viel geringer ist als bei den Größeren.

 

Verwandte Artikel:




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Hydrolat von der Wilden Möhre

August 31, 2019

Wilde Möhren sind einjährige oder zweijährige Pflanzen mit ungenießbaren weißen Wurzeln.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Lavendel trocknen ganz einfach

Juni 01, 2019

In einem guten Monat wird auf den sonnigsten und prachtvollsten Lavendelfeldern die Lavendelernte beginnen. Die Lavendelblüten können destilliert werden und somit in ein wundervolles ätherisches Öl umgewandelt werden, oder die Blüten können für die spätere Verwendung in Tees, Lavendelsäckchen und dergleichen getrocknet werden. Dieses Mal haben wir eine wunderbare Idee für Sie vorbereitet, um eine kleine Menge Lavendel ganz einfach zu trocknen.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Destillation von Lavendel

Mai 04, 2019

Ätherisches Öl gilt für die Seele der Pflanze, ihre Essenz und überströmt unseren Körper und Geist, wenn wir mit ihm in Kontakt kommen. Und die Destillation ist der Zeitpunkt, zu dem dieses ätherische Öl gewonnen wird. Der Prozess selbst ist auf den ersten Blick ziemlich einfach, allerding enthüllt ein detaillierterer Einblick viele versteckte Details.

Vollständigen Artikel anzeigen →

x