Ätherisches Teebaumöl in der Kosmetik

März 21, 2020

Ätherisches Teebaumöl in der Kosmetik

 

Der Australische Teebaum (Melaleuca alternifolia) ist eine Pflanzenart aus Australien, wo sie zu einem äußerst wichtigen Exportgut wird. Junge Bäume werden zu Teebaumöl (Melaleuca aetheroleum) verarbeitet, das in vielen Kosmetikprodukten vorhanden ist, darunter auch in Aroma-Kosmetik- und Aromatherapie-Produkten. Keimtötende und entzündungshemmende Eigenschaften, gute Löslichkeit in Salbengrundlage, perfektes Eindringen in die Haut und die Tatsache, dass es sich um ein naturreines Produkt handelt, bilden die perfekte Basis für die Verwendung von ätherischem Teebaumöl in der Kosmetikbranche in Konzentrationen von 0,5 bis zu 5%. Es eignet sich für die Pflege des gesamten Körpers, auch bei Kleinkindern.

Das ätherische Teebaumöl ist ein völlig natürliches Produkt, das extrem viele nützliche Substanzen enthält. Es ist erwiesen, dass dieses ätherische Öl als ein Breitband-Antiseptikum wirkt, das gegen verschiedene grampositive und gramnegative Bakterien, Schimmelpilze und sonstige Pilze wirkt. In therapeutischen Konzentrationen über 5% wird es als Antiseptikum, Fungizid und gegen Akne eingesetzt. Bei niedrigeren Konzentrationen verbessert das ätherische Teebaumöl die Wirkung aromatischer Kosmetikprodukte für die Pflege des gesamten Körpers, einschließlich Kleinkinder.

Neben der keimtötenden Wirkung soll das ätherische Teebaumöl auch entzündungshemmend wirken und somit Insektenstiche lindern. Eine klinische Studie zur Behandlung von Pilzinfektion der Füße durch Dermatophyten bzw. Fadenplize (Tinea pedis) erwies eine erfolgreiche Heilung mit einer Salbe, die 10% ätherisches Teebaumöl beinhaltet. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass die Heilung auf eine entzündungshemmende Wirkung und nicht auf ein Antimykotikum zurückzuführen ist. Studien zur Wirkung von Teebaum auf die Mundhygiene haben gezeigt, dass es die Aktivität von Superoxid Ionen hemmt, die von Neutrophilen aufgrund von bakteriellen Lipopolysaccharid-Partikeln ausgeschieden werden. Ansonsten kann die normale Reaktion des Organismus auf das Vorhandensein von Mikroorganismen eine starke Entzündungsreaktion auslösen, die sich durch Erythem, Schwellungen, Schmerzen, Hautausschläge und die Freisetzung von freien Radikalen, die Hautschäden verursachen können, zeigt.

Keimtötende und entzündungshemmende Eigenschaften, gute Löslichkeit in Salbengrundlage, perfektes Eindringen in die Haut und die Tatsache, dass es sich um ein naturreines Produkt handelt, bilden die perfekte Basis für die Verwendung von ätherischem Teebaumöl in der Kosmetik- und Pharmabranche in Konzentrationen von 0,5 bis zu 5%.

Die Wirksamkeit des Teebaums hängt sehr stark mit der Konzentration des ätherischen Öls im Produkt zusammen. Hohe Konzentrationen an ätherischem Öl (> 5%) werden zur Behandlung von bakteriellen und Pilzinfektionen verwendet, niedrigere Konzentrationen hingegen (0,5-3%) zur Kontrolle von Mikroorganismen und zur Pflege von Haut, Haaren und Nägeln.

Haarpflege

Kosmetische Haarpflegeprodukte mit ätherischem Teebaumöl werden meistens als Produkte zur Pflege von fettigem Haar und Schuppenentferner vermarktet. Gewöhnlich enthalten sie von 1 bis 5% ätherisches Öl.

In einer kürzlich durchgeführten Studie haben Wissenschaftler die minimale Hemmkonzentration (MIC) des ätherischen Teebaumöls auf Pitryosporum ovales bestätigt. Der Teebaum ist bereits in einer Konzentration von 0,5% wirksam, um die Reproduktion dieses Pilzes, der Schuppen verursacht, zu hemmen.

Bei der Formulierung von Produkten sollten Shampoos und Regeneratoren als Produkte zur Vorbeugung und langfristigen Wirkung auf die Oberfläche der Kopfhaut angewendet werden. Viele können auch als Produkte vermarktet werden, um einen erneuten Befall mit Kopfläusen (Pediculus capitis) zu verhindern und diesen vorzubeugen. Das ätherische Teebaumöl verjagt auch viele Insekten, Läuse und Milben oder tötet sie sogar ab. Wenn die Produktformulierungen korrekt vorbereitet werden, kann das ätherische Teebaumöl auch Nissen abtöten.

Auf unserem Blog finden Sie in der Kategorie »Rezepte - Haare und Kopfhaut« einfache Rezepte für die Vorbereitung von hausgemachten Kosmetikprodukten für die Pflege von Haaren und Kopfhaut.

Gesicht, Zähne und Mundhöhle

In kosmetischen Produkten zur Pflege von problematischer Haut werden die keimtötenden und entzündungshemmenden Wirkstoffe des ätherischen Teebaumöls verwendet. Akne wird durch das langsam wachsendes Bakterium Propionibacterium acnes verursacht, sekundäre Hautinfektionen hingegen entstehen durch verschiedene Bakterien der Gattung Staphylococcus. Der Teebaum beruhigt außerdem gereizte Haut, reduziert Erythem und Schwellungen um die Pickel. Aromatherapeutische Präparate können mit einer Konzentration von 5% ätherischem Teebaumöl hergestellt werden, während aromatische Kosmetikprodukte, einschließlich Nacht- und Feuchtigkeitscremes, Tonika und Reinigungsmittel, Konzentrationen von 0,5 bis 1% enthalten.

Lippenbalsame enthalten Konzentrationen von 1 bis zu 3% und sind besonders wirksam bei der Vorbeugung und Behandlung rissiger und schmerzender Lippen.

Teebaumöl wird zunehmend in Zahnpflegeprodukten und in Produkten für die Pflege der Mundhöhle gefunden. Bei Konzentrationen über 0,5% ist es extrem schwierig, den Geschmack zu tilgen, jedoch sind die Kunden bereit, diesen auszuhalten. Höhere Konzentrationen werden in Formulierungen zur Pflege empfindlicher Zähne eingesetzt, da der Teebaum auf die Mikroflora der Mundhöhle positiv wirkt. Er wirkt auch entzündungshemmend und als Lokalanästhetikum für Schleimhäute. Das Letztere ist auch bei der Behandlung von Lippenherpes (Herpes labialis) sehr von Nutzen. Innerhalb weniger Minuten nach der Anwendung verschwindet der unangenehme juckende Schmerz auf der Lippe.

Die keimtötenden und entzündungshemmenden Eigenschaften werden auch vorteilhaft bei Rasier- und After-Shave-Produkten verwendet. Eine 1% Konzentration vom ätherischen Öl in einer Creme oder Rasierschaum und After-Shave-Wasser reinigt die Haut und verhindert eine bakterielle Infektion bei eventuellen Mikrowunden.

Körperpflege

Lotionen für die Hautpflege nach dem Sonnenbad mit einer Konzentration von 1% ätherischem Teebaumöl helfen wirksam bei rötlicher und verbrannter Haut. Das Breitband-Antiseptikum gewährleistet eine hervorragende Reinigung und beseitigt unangenehme Gerüche bereits in Konzentrationen von 1 bis 2% in harten und flüssigen Seifen, Badeölen und Duschgelen. Vergessen Sie nicht, dass der Teebaum die Entwicklung von Schimmel und Pilzen verhindert.

In Deodorants und Antitranspiranten ist das ätherische Öl des Teebaums in Konzentrationen von 2 bis 3% am wirksamsten, wobei die Formulierer die Verwendung eines geeigneten Geruchsstabilisators empfehlen.

Handpflege

Handcremes mit Okklusiv Effekt enthalten 1%, während Aromatherapie-Cremes für Hände und Nägel von 3 bis 5% Konzentrationen des ätherischen Teebaumöls enthalten. Letztere nutzen am häufigsten die fungiziden und entzündungshemmenden Substanzen, die bei trockener und rissiger Haut von Händen und Nägeln zum Ausdruck kommen.

Fußpflege

Rasieren, Wachsen oder die Verwendung von Enthaarungscremes verursachen häufig Entzündungen. Daher kann das ätherische Teebaumöl in einer Konzentration von 1 bis 2% auch in Cremes für die Fußpflege verwendet werden. Bei Konzentrationen von 3 bis 5% kann das Auftreten von Fußpilz verhindert werden.

Natürliches Konservierungsmittel

Bei der Vorbereitung von natürlichen Präparaten, wo die Verwendung von Konservierungsmitteln extrem eingeschränkt ist, kann auch ätherisches Teebaumöl für diese Zwecke verwendet werden. Studien haben gezeigt, dass bereits bei einer Konzentration von 0,5% die Anforderungen der vom britischen Arzneibuch vorgeschriebenen Stabilitätstests gewährleistet werden können.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mehr über die Aromatherapie erfahren Sie in unserem Unguentarium-Blog unter der Rubrik »Aromatherapie«.

 

Verwandte Artikel:




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Liquid error: internal
Natürliche Farben für Ostereier

März 27, 2020

Dieses Mal werden wir die ätherischen Öle, die kosmetischen Produkte, die Schnapsbrennerei und auch die Fassbinderei mal beiseitelegen und uns auf Ostern konzentrieren, wo natürlich die Ostereier im Vordergrund stehen. Unten finden Sie Informationen bezüglich der natürlichen Farben für Ostereier.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Wann wurde Toilettenpapier erfunden und was benutzten die Menschen vorher?

März 20, 2020

Auf unserem alten Portal „Aromaterapija.si“ haben wir einen weiteren Artikel gefunden, der sich auf die aktuelle Lage weltweit bezieht. Halb im Scherz, halb im Ernst, widmen wir uns diesmal dem Toilettenpapier, das allmählich aufgrund der Panik der Menschen bereits den Läden ausgeht. Wir alle wissen, dass wir mit Toilettenpapier die Umwelt verschmutzen und uns allen ist klar, dass wir viel zu viel davon verbrauchen, aber nur wenige wissen, woher Toilettenpapier tatsächlich stammt und was Menschen verwendet haben, bevor dieses erfunden wurde. Nun, mal sehen ...

Vollständigen Artikel anzeigen →

Händedesinfektionsmittel

März 19, 2020

Aufgrund der aktuellen Situation in unserem Land und in der ganzen Welt war Händedesinfektionsmittel in den letzten Tagen eines der meistverkauften und gefragtesten Produkte. Und da es vielerorts sehr schwierig ist, dieses zu kaufen, haben wir einige Artikel und Rezepte auf unserem alten Portal „Aromaterapija.si“ (das uns nicht mehr gehört) durchgestöbert und einige Rezepte ausgewählt, die zwischen 2013 und 2015 veröffentlicht wurden. Vielleicht ist was für Sie dabei.

Vollständigen Artikel anzeigen →

x